Ist Burkhalter ernsthaft verletzt?

SCHWINGEN. Noch stehen die Saison-Höhepunkte erst bevor, am Wochenende das Nordostschweizerische in Gais und dann in neun Wochen das Eidgenössische in Burgdorf, doch die Thurgauer sind vom Pech begleitet. Schon vor einiger Zeit hat sich Daniel Bösch (Sirnach) mit einer Knieverletzung abgemeldet.

Drucken
Teilen

SCHWINGEN. Noch stehen die Saison-Höhepunkte erst bevor, am Wochenende das Nordostschweizerische in Gais und dann in neun Wochen das Eidgenössische in Burgdorf, doch die Thurgauer sind vom Pech begleitet. Schon vor einiger Zeit hat sich Daniel Bösch (Sirnach) mit einer Knieverletzung abgemeldet. Am Donnerstag will der Unspunnensieger endlich das Geheimnis lüften, wie schwer er lädiert ist.

Jetzt hat sich am Schwarzsee auch Stefan Burkhalter schon im ersten Gang gegen den Berner Willy Graber ebenfalls verletzt. Laut «Blick» soll der Vertrauensarzt des Homburgers, Pierre Hofer, nach ersten Untersuchungen womöglich einen Kreuzbandriss diagnostiziert haben. Wenn dem so ist, dürfte für den 39-Jährigen die Saison bereits vorbei sein. Womöglich droht dem Routinier deshalb sogar das Karrierenende. (rs)