In Sitten ohne Hefti

Merken
Drucken
Teilen

Der FC St. Gallen wird morgen ab 16 Uhr beim FC Sion auf Silvan Hefti verzichten müssen. Der 19-jährige Verteidiger hat sich im Camp mit dem U21-Nationalteam das Sprunggelenk verstaucht. Laut Trainer Giorgio Contini sollte Hefti in einer Woche im Heimspiel gegen Lausanne wieder einsatzbereit sein. Ebenfalls ausfallen werden Toko und Adonis Ajeti. Rekonvaleszent ist Tranquillo Barnetta. Peter Tschernegg wird nach seiner Verletzung mit der U21-Equipe zum Einsatz kommen.

Weder die Walliser noch die Ostschweizer haben gute Erinnerungen an die letzte Super-League-Runde vor der Länderspielpause. Sion erreichte zu Hause gegen Lausanne trotz Überlegenheit nur ein 1:1, während St. Gallen in Bern gegen die Young Boys gleich mit 1:6 verlor. (red)