In Frauenfeld formiert sich Schweizer Boxersupport

Drucken
Teilen

Boxen Am Samstag, 9. September, wird im Hotel Primestay in Frauenfeld die Supportervereinigung Swiss Boxing Friends gegründet. Ihr Ziel ist die Förderung des Boxsports in der Schweiz. Der Anlass beginnt um 16 Uhr und dauert rund zwei Stunden. Nebst Fans und Freunden des Boxsports werden auch Gäste aus Sport, Politik und Gesellschaft erwartet. Unter anderen wird der Thurgauer Profiboxer Zino Meuli aus Horn zu Gast sein. Mit den Swiss Boxing Friends wird ein von langer Hand vorbereitetes Projekt realisiert. Gründungspräsident ist der Frauenfelder Markus Schefer, Revisor des nationalen Verbands Swiss Boxing und Mitglied des Boxclubs Bern. Ebenfalls mit im Vorstand sind Verbandsarzt Geoffrey Delmore sowie Swiss-Boxing-Präsident Andreas Anderegg, der auch Initiant der Supportervereinigung ist. Ziel des Vereins ist die Förderung des Boxsports in der Schweiz inklusive Nachwuchs sowie das Bilden eines Netzwerks von Freunden des Boxsports. Auf diese Weise soll die Akzeptanz der Sportart in der Schweiz vergrössert werden. Die Vereinsmitglieder sollen spezielle Anlässe geniessen können, die direkt oder indirekt mit Boxen zu tun haben. «Unsere Members werden beim Schweizer Boxsport in der ersten Reihe sitzen. Es soll sich lohnen, bei uns dabei zu sein», sagt Gründungspräsident Schefer. Es ist vorgesehen, die Jahresbeiträge von Einzelmitgliedern bei 100 Franken anzusetzen, Firmen zahlen ab 200 Franken. (pd)