Im Viertelfinal ist Schluss

Drucken
Teilen

Ski nordisch Beim Sprint-Weltcup im klassischen Stil im norwegischen Drammen scheiterten Nadine Fähndrich und Laurien van der Graaff im Viertelfinal. Beide Schweizerinnen beendeten ihren Lauf als Dritte und schafften es nicht über die Zeit in den Halbfinal. Den benötigten zweiten Platz verpassten beide um gut eine halbe Sekunde. Für Fähnd­rich resultierte mit dem 13. Platz dennoch ihr bestes Weltcupresultat. Van der Graaff wurde 15.

Bei den Männern war für das Schweizer Quintett bereits in der Qualifikation Schluss. Den Sieg holte sich der Einheimische Eirik Brandsdal, der auch die Spitze in der Sprintwertung übernahm. Der drittplatzierte Russe Sergej Ustjugow war im Final der einzige Nichtnorweger. Bei den Frauen gewann Stina Nilsson. (sda)