Im Rennen viel zu langsam, beim Boxenstop peinlich

Peinlich war die Vorstellung von Sauber in Spielberg. Beim ersten Boxenstop hatte Esteban Gutiérrez die Freigabe erhalten, obwohl die Radmutter hinten rechts noch nicht montiert war.

Drucken
Teilen

Peinlich war die Vorstellung von Sauber in Spielberg. Beim ersten Boxenstop hatte Esteban Gutiérrez die Freigabe erhalten, obwohl die Radmutter hinten rechts noch nicht montiert war. Gleichzeitig mit ihm erhielt dann auch Adrian Sutil draussen auf der Strecke über Funk die Aufforderung, sofort anzuhalten. Das kostete ihn mindestens zehn Sekunden und einen Rang im Schlussklassement. Sutil wurde 13., Gutiérrez 19. und Letzter. Ausserdem wird der Mexikaner gebüsst und in Silverstone um zehn Plätze zurückversetzt. «Unsere Leistung war inakzeptabel. Ein solcher Fehler darf schlichtweg nicht passieren», ärgerte sich Teamchefin Monisha Kaltenborn. «Beide Fahrer haben einwandfreie Leistungen gezeigt. Doch die nützen uns nichts, wenn das Team Fehler macht.» (lat)

Aktuelle Nachrichten