JUNGSTAR
Im Handball werden Verträge eingehalten

St.Otmars EM-Teilnehmer Ariel Pietrasik ist begehrt. Aber er bleibt in St.Gallen. Mit der Ostschweizer NLA-Mannschaft trifft der Pole am Sonntag um 17 Uhr daheim auf Aufsteiger Chênois.

Daniel Good
Drucken
St.Otmar Rückraumspieler Ariel Pietrasik (links) für Polen im EM-Einsatz.

St.Otmar Rückraumspieler Ariel Pietrasik (links) für Polen im EM-Einsatz.

Bild: Martin Divisek/EPA (Bratislava, 14. Januar 2022)

Der Start in die Rückrunde ist St.Otmar gelungen. Auf den Heimsieg gegen Kriens-Luzern folgte am Mittwoch der Auswärtserfolg gegen Suhr Aarau.

Herausragend in beiden Partien war Goalie Aurel Bringolf, der die Ostschweiz am Ende der Saison in Richtung Bern verlässt. Vertrag ausglaufen. Stark auch Ariel Pietrasik, der gegen Suhr Aarau zwölf Tore erzielte. Im Gegensatz zu Nationalgoalie Bringolf bleibt der polnische EM-Teilnehmer auch in der kommenden Saison Teil der St.Galler NLA-Mannschaft. Denn im Handball werden Verträge eingehalten.

Interessenten für Pietrasik gibt es schon. Der 22-jährige Rückraumspieler hat sich an der EM im Januar von seiner besten Seite gezeigt. Deshalb erhielt St.Otmars Präsident Hans Wey schon einige Anrufe, in denen die Frage nach der Verfügbarkeit des Jungstars auftauchte.

Wey kann jeweils sagen: «Er steht noch bei uns unter Vertrag.» Es sei gut für die Entwicklung Pietrasiks, wenn er noch einige Zeit bei St.Otmar bleibe, so Wey. «Nachher wird er wahrscheinlich eine ansehnliche Karriere in einem europäischen Topteam machen. Und nicht irgendwo in einem Mittelklasseklub landen.» Allerdings wird auch keine Ablösesumme fällig, wenn Pietrasik St.Otmar in Richtung einer europäischen Topliga verlässt.

Am Sonntag ab 17 Uhr ist für Pietrasik aber heimisches Schaffen angesagt. In der Kreuzbleiche trifft St.Otmar auf Chênois aus dem Kanton Genf. Der Aufsteiger hat erst einen Sieg auf dem Konto. Wie St.Otmar bezwang Chênois Suhr Aarau.