Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Ich sehe uns im Mittelfeld»

Nachgefragt

Als Aufsteiger darf man auch Ambitionen haben. So selbstbewusst steigt der Handball-Club Romanshorn mit seinem Trainer Zafir Bahic in die Saison 2017/18.

Zafir Bahic, welche Ziele verfolgt der HC Romanshorn in der 1. Liga?

Wir haben fünf neue Spieler im Kader, was eine Prognose noch schwierig macht. Ich sehe uns im Mittelfeld der 1. Liga. Denn die Mischung aus jungen, hungrigen Spielern und erfahrenen hat in der Saisonvorbereitung gut funktioniert. Auf jeden Fall wollen wir den Ligaerhalt schaffen und gleichzeitig unsere Spieler weiterbringen.

Die fünf Neuen stammen alle aus der zweiten Mannschaft des NLA-Clubs St. Otmar St. Gallen. Ist damit Ihr Kader komplett?

Wir müssen schauen, wie sich die Situation auf der Goalieposition entwickelt. Eigentlich hatten wir einen Toptorhüter an der Angel für die neue Saison. Doch der Wechsel kam nicht zustande.

Ist die Goalieposition der Schwachpunkt Ihres Teams?

In der Vorbereitung machte es gar nicht den Anschein. Unsere Torhüter hielten gut.

Wir schätzen Sie das Niveau der 1. Liga ein?

Als Aufsteiger müssen wir sicher unser Bestes geben, um mit­halten zu können. Andererseits ist die Liga sehr ausgeglichen. Kreuzlingen ist für mich der klare Favorit. Dahinter ist aber alles möglich. (mat)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.