Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Husseins siebtes Saisonrennen

Der Thurgauer Kariem Hussein startete mit einem Ausrufezeichen in die Sommersaison. Ende Mai stellte er in Langenthal mit 34,87 Sekunden einen Schweizer Rekord über 300 m Hürden auf. In seiner Paradedisziplin 400 m Hürden blieb er hingegen bisher noch über seiner persönlichen Bestleistung von 48,45 Sekunden, die er 2015 aufgestellt hatte. Das bisher beste Ergebnis erzielte der 28-Jährige am 10. Juni in Genf, als er nach 49,02 Sekunden das Ziel erreichte. Morgen folgt nun bereits sein siebtes Saisonrennen in seiner Paradedisziplin. Am Diamond-League-Meeting Athletissima Lausanne peilt er seinen ersten Lauf unter 49 Sekunden an. Am 11. Juli folgt dann Spitzenleichtathletik Luzern und am 21. und 22. Juli die Schweizer Meisterschaft in Zürich. Den Höhepunkt bildet in diesem Jahr die Leichtathletik-WM in London, welche vom 4. bis 13. August stattfinden wird. Hussein hat die Limite für diesen Grossanlass bereits unterboten. (rba)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.