Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Hubmann fehlen 18 Sekunden

Orientierungslauf Der Eschliker Nacht-OL-Serienmeister Daniel Hubmann verpasste seinen neunten Titel in dieser Sparte um 18 Sekunden. Drei Minuten schneller – das hätte sich Hubmannn für die fast 80-Wettkampfminuten gewünscht. «Gegen Schluss unterliefen mir zwei, drei Fehler bei der Routenwahl und bei der Feinjustierung», sagte der Thurgauer. Es resultierte Platz zwei. 18 Sekunden verlor Hubmann schliesslich auf den Berner Florian Howald, der seinen ersten Elite-Einzeltitel gewann. Noch beim drittletzten Kontrollposten hatte Hubmann die Führung inne gehabt. «Ich habe den Sieg bei vier späten Posten vergeben», analysierte der Eschliker. «Das nervt.» Gleichzeitig aber hielt der 35-Jährige fest: «Die Form stimmt, läuferisch bin ich dabei.» Hubmanns jüngerer Bruder Martin wurde mit einem Rückstand von 5:49 Minuten Siebter. (gg)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.