HSCK holt zwei wichtige Punkte

HANDBALL. Mit dem 36:31 (18:13)-Heimsieg über Solothurn haben sich die Kreuzlinger NLB-Handballer etwas mehr Luft auf die Abstiegsplätze verschafft. Die Basis zum kaum jemals gefährdeten Erfolg legte das Team bereits in der 1. Halbzeit.

Drucken
Teilen

HANDBALL. Mit dem 36:31 (18:13)-Heimsieg über Solothurn haben sich die Kreuzlinger NLB-Handballer etwas mehr Luft auf die Abstiegsplätze verschafft. Die Basis zum kaum jemals gefährdeten Erfolg legte das Team bereits in der 1. Halbzeit.

Die Gäste erwischten zwar den besseren Start und lagen bald mit 3:0 vorne, doch ab dem ersten Erfolgserlebnis durch Schoof fanden auch die Kreuzlinger zu ihrem Spiel. Insgesamt fünf Tore in Folge reihte der HSCK aneinander. Überhaupt hatte die Defensive nach dem 0:3 die Solothurner Angriffsreihen mit ihrer offensiven Arbeit im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit ausgezeichnet im Griff. Nur noch zehn Treffer gelangen dem TVS bis zur Pause. Hätten die Thurgauer im Abschluss nicht mehrmals gesündigt, wäre der Pausenvorsprung deutlich höher als 18:13 ausgefallen.

Auch wenn es dem HSCK nach der Pause nicht immer rund lief und definitiv noch Steigerungspotenzial vorhanden ist, konnte ihn Solothurn nie mehr wirklich in Bedrängnis bringen. Näher als bis auf vier Treffer schlossen die Gäste nie auf. Das 33:29 dreieinhalb Minuten vor Schluss beantwortete Schoof nur knapp 20 Sekunden später mit seinem dritten Penaltytor. (mru)

Aktuelle Nachrichten