HSC Kreuzlingen überrascht Fides

handball. Dank einer starken ersten Halbzeit gewannen die 1.-Ligisten des HSC Kreuzlingen beim zuletzt in sechs Spielen ungeschlagenen Fides St. Gallen mit 28:21 (17:11). Damit kommen die Thurgauer ihrem Saisonziel, einer Klassierung in den besten Fünf, einen Schritt näher.

Merken
Drucken
Teilen

handball. Dank einer starken ersten Halbzeit gewannen die 1.-Ligisten des HSC Kreuzlingen beim zuletzt in sechs Spielen ungeschlagenen Fides St. Gallen mit 28:21 (17:11). Damit kommen die Thurgauer ihrem Saisonziel, einer Klassierung in den besten Fünf, einen Schritt näher. Spielertrainer Alexander Mierzwa war nach dem Spiel trotzdem nicht ganz zufrieden: «Der Einbruch in den ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit ist für mich nicht nachvollziehbar, zumal wir eine starke erste Hälfe gespielt hatten.

» Für seinen Geschmack agierte Kreuzlingen nach dem Seitenwechsel in der Offensive zu undiszipliniert. Dies lag vor allem an der besser stehenden Fides-Verteidigung. (mru)