Hollenstein nähert sich den Top Ten

Rad. An der Österreich-Rundfahrt verbessert sich der Thurgauer Profi Reto Hollenstein vom Team Vorarlberg weiter. Die gestrige dritte Etappe über 174,5 Kilometer von Kitzbühel nach Prägraten am Grossvenediger beendete Hollenstein in der Spitzengruppe als 15.

Drucken
Teilen

Rad. An der Österreich-Rundfahrt verbessert sich der Thurgauer Profi Reto Hollenstein vom Team Vorarlberg weiter. Die gestrige dritte Etappe über 174,5 Kilometer von Kitzbühel nach Prägraten am Grossvenediger beendete Hollenstein in der Spitzengruppe als 15. – zeitgleich mit Etappensieger Jens Keukeleire aus Belgien. In der Gesamtwertung verbesserte sich Hollenstein vom zwölften auf den elften Platz. Der 25jährige Sirnacher hat damit die Chance, sich auf der heutigen Königsetappe über den Grossglockner unter die Top Ten der Gesamtwertung zu schieben. Die zwei weiteren Thurgauer an der Österreich-Rundfahrt, Andreas Dietziker (41.) und Michael Albasini (82.), spielen im Gesamtklassement keine Rolle. (red.)

Aktuelle Nachrichten