Hoher Erfolg für den SC Weinfelden

EISHOCKEY. In der 2. Liga setzte sich Leader SC Weinfelden gegen Lenzerheide-Valbella (9.) verdient mit 7:3 durch. Mit einem wahren Paukenschlag eröffnete der SCW den Match und kam gleich mit dem ersten Angriff zum 1:0. Ambrosetti krönte ein schönes Zuspiel von Trunz zur Führung.

Drucken

EISHOCKEY. In der 2. Liga setzte sich Leader SC Weinfelden gegen Lenzerheide-Valbella (9.) verdient mit 7:3 durch. Mit einem wahren Paukenschlag eröffnete der SCW den Match und kam gleich mit dem ersten Angriff zum 1:0. Ambrosetti krönte ein schönes Zuspiel von Trunz zur Führung. Nach vier Minuten erhöhte Schmid auf 2:0. Beim Anschlusstreffer war der Thurgauer Keeper machtlos. Kurz vor der Pause erhöhte Brem auf 3:1.

Nach 22 Minuten hiess es schon 4:2. Es waren weiter die Einheimischen, welche das Tempo vorgaben und zu vielen Chancen kamen. Im letzten Drittel wurde ein Weinfelder Tor zu Recht aberkannt. Mit der Wut im Bauch schoss Ambrosetti von der blauen Linie das 6:3. Das war genug für den Goalie der Lenzerheide. Er machte Allemann Platz, welcher gegen einen Kradolfer-Kracher zum 7:3 machtlos war. Der Spitzenreiter war den in den hinteren Regionen klassierten Bündnern in allen Belangen überlegen. (ps)

Aktuelle Nachrichten