Hoffmann doch Assistenztrainer

Merken
Drucken
Teilen

FC St. GallenKurz bevor am Montag der FC St. Gallen den Trainingsbetrieb wieder aufnimmt, gibt es in seinem Betreuerstab Mutationen. Neuer Assistent von Trainer Giorgio Contini ist nun doch Markus Hoffmann. So war dies ursprünglich auch erwartet worden, als die Verpflichtung des 44-jährigen Österreichers im Mai publik wurde. Zumal Hoffmann im Besitz der Uefa-Pro-Lizenz ist und zuletzt als Co-Trainer von Urs Fischer in Basel gearbeitet hatte. Doch in St. Gallen unterschrieb Hoffmann damals etwas überraschend als Talentmanager von Future Champs Ostschweiz FCO. Der Salzburger gilt als guter Analytiker, und mit Marco Otero, dem technischen Leiter von FCO, und dem aktuellen Schaffhausen-Trainer Murat Yakin arbeitete er gemeinsam in der Saison 2014/15 für Spartak Moskau.

Djordjevic fortan Talentmanager

Kristijan Djordjevic, der Contini in den letzten Runden der vergangenen Super-League-Saison assistierte, bleibt im Trainerstab der ersten Mannschaft. Er fungiert neuerdings als Talentmanager und damit als Bindeglied zwischen den Profis und FCO. Damit ist nun auch Martin Stocklasas Position – er wurde im vergangenen Herbst unter diffusen Umständen entlassen – wieder besetzt. Konditionstrainer Harry Körner ergänzt das Betreuerteam. Der 54-jährige Deutsche arbeitete bereits beim FC Vaduz mit Contini, und seit diesem Februar büffelt er in FCO mit den Jungen Kondition. (cbr)