Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Hochkarätige Schweizer Gegner

Fussball Heute um 12.00 Uhr werden in Lausanne die Gruppen für die erste Austragung der ­Nations League ausgelost. Der Schweiz sind hochkarätige Gegner sicher, denn sie gehört zu den besten zwölf europäischen Mannschaften und wird damit in der stärksten der vier Ligen spielen. In der Liga A mit der Schweiz werden vier Dreiergruppen ausgelost. Die Mannschaft von Vladimir Petkovic ist wie Frankreich, England und Italien im Topf zwei. Sie wird je einen Gegner aus Topf eins bestehend aus Deutschland, Portugal, Belgien, Spanien und Topf drei mit Polen, Island, Kroatien, Niederlanden zugeteilt bekommen.

Vom September bis November werden in Hin- und Rückspielen die Gruppensieger ermittelt. In einem Final Four, das vom 5. bis 9. Juni 2019 stattfindet, spielen dann die vier Gruppensieger um den Titel. Die Letztklassierten der Gruppen der Ligen A, B und C steigen ab, die Gruppensieger der Ligen B, C und D steigen auf. Die neue Nations League bietet auch sämtlichen Nationalmannschaften eine zusätzliche Chance, sich für die EM 2020 zu qualifizieren. In jeder Liga machen die jeweils vier Gruppen­sieger in einem Playoff im März 2020 einen zusätzlichen EM-Teilnehmer unter sich aus. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.