Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Hirscher wie Tomba

Ski alpin Marcel Hirscher setzte im Weltcup-Slalom in Zagreb eine besondere Marke. Der Österreicher gewann – wenn auch erneut nur knapp – sein 50. Weltcuprennen. Die Schweizer – angeführt von Luca Aerni auf Platz fünf – waren zu viert unter den ersten 15 vertreten. «In diesem Winter habe ich das Glück mit den Hundertsteln klar auf meiner Seite», sagte Hirscher nach dem Jubiläumssieg. Kurz vor Weihnachten beim bisher letzten Slalom in Madonna waren es vier Hundertstel gewesen, die den sechsfachen Weltcup-Gesamtsieger vom zweitplatzierten Berner Luca Aerni getrennt hatten. In Zagreb sprachen nun fünf Hundertstel zu Gunsten Hirschers. Hirscher feierte seinen fünften Saisonsieg, der zugleich ein sporthistorischer war. Wie Alberto Tomba weist der 28-jährige Salzburger nunmehr 50 Weltcup-Siege vor. Der Italiener fuhr von 1987 bis 1998. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.