Hingis problemlos in Runde zwei

Drucken
Teilen

Tennis Martina Hingis ist der Auftakt in das Wimbledon-Turnier geglückt. Exakt 20 Jahre nach ihrem Wimbledon-Triumph im Einzel gegen Jana Novotna siegte die 36-Jährige zum Auftakt der Doppel-Konkurrenz mit ihrer taiwanesischen Partnerin Chan Yung-Jan gegen ihre Landsfrau Xenia Knoll und Alizé Cornet aus Frankreich 6:0, 6:2. Hingis und Chan gehören zu den Favoritinnen auf den Titel, gewannen sie doch die beiden Vorbereitungsturniere in Mallorca und Eastbourne. Die Schweizerin gewann die Doppel-Konkurrenz in Wimbledon bereits dreimal: 1996 mit Helena Sukova, 1998 mit Novotna und 2015 mit Sania Mirza. Im Frauen-Doppel gescheitert ist Viktorija Golubic. Sie unterlag mit ihrer tschechischen Partnerin Kristyna Pliskova in der ersten Runde Anna-Lena Grönefeld und Kveta Peschke 4:6, 3:6.

Nach Andy Murray zog auch Rafael Nadal ohne Satzverlust in die dritte Runde ein. Der 15-fache Major-Champion siegte gegen den Amerikaner Donald Young, die ehemalige Nummer eins bei den Junioren, 6:4, 6:2, 7:5, und trifft nun auf den Russen Karen Chatschanow, die Nummer 30 der Setzliste. (sda)