Hingis nach sieben Monaten wieder im Final

Drucken
Teilen

Die Zusammenarbeit von Martina Hingis mit Chan Yung-Jan nimmt Fahrt auf. Beim dritten gemeinsamen Tennisturnier erreichten die 36-jährige Ostschweizerin und die neun Jahre jüngere Taiwanerin in Indian Wells erstmals den Final. Im Halbfinal setzten sie sich 7:6 (9:7), 7:5 gegen die topgesetzten Australian-Open-Siegerinnen Bethanie Mattek-Sands/Lucie Safarova durch. Im Final, dem ersten für Hingis seit Cincinnati im August des vergangenen Jahres, treffen die St. Galler Rheintalerin und die Asiatin auf das tschechische Duo Lucie Hradecka/Katerina Siniakova. In der kalifornischen Wüstenoase triumphierte Hingis bereits dreimal: 1998 im Einzel sowie 1999 (mit Anna Kurnikowa) und 2015 (mit Sania Mirza) im Doppel. (sda)