Heute im neuen Schaffhauser Stadion

Drucken
Teilen

Nachtragsspiel Obwohl die Januarlöhne der Spieler weiter nicht überwiesen sind, deutete gestern Abend alles darauf hin, dass der FC Wil in der Challenge League heute um 19 Uhr zum Nachtragsspiel in Schaffhausen antritt. Dabei geht es darum, sportlich nicht auch noch in die Bredouille zu geraten. Resultiert im neuen Lipo-Park beim Tabellenletzten eine Niederlage und werden wegen der ausbleibenden Lohnzahlungen noch drei Punkte abgezogen, wäre der Vorsprung auf die Abstiegszone plötzlich nur noch vier Punkte gross. «Ich erwarte eine ausgeglichene Partie. Schaffhausen hat dank des neuen Stadions Schwung und ist ein schwieriger Gegner», sagt Wils Trainer Ronny Teuber. Die Schaffhauser müssen auf ihren besten Torschützen, Shkelqim Demhasaj, verzichten. Er wurde am vergangenen Samstag im Stadion-Eröffnungsspiel verwarnt und muss nun eine Sperre absitzen. (sdu)