Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Heimsieg für den EHC Frauenfeld

Eishockey Der EHC Frauenfeld gewinnt gegen Herisau das letzte Spiel vor den Playoffs mit 5:1. Die Heimpartie startete gut für Frauenfeld: Nach zwei Minuten Spielzeit konnten die Frauenfelder das erste Mal in Überzahl spielen. Allerdings liessen sie die Chance ungenutzt – doch nur kurze Zeit später erfolgte der Führungstreffer für die Gastgeber: In Überzahl spielte Rohner zu Geiser, der bediente Suter und dieser erzielte das 1:0. Herisau kassierte kurz darauf wieder eine Strafe. Dies nutzte Fehr und traf zum 2:0. Nur Sekunden später verwertete Celio das Zuspiel von Pieroni und Zumbühl. Bis zur Pause blieb es beim 3:0 für Frauenfeld. Noch in der ersten Minute des Mitteldrittels erzielten die Appenzeller ihren ersten Treffer. Im weiteren Spielverlauf dominierten die Frauenfelder und nur Sekunden vor der zweiten Pause fiel das 4:1. Horvath spielte zu Geiser, dieser passte zu Haldenstein, woraufhin der Puck im Netz landete. Das Schlussdrittel wurde weiter von den Thurgauern dominiert. Kuhn traf schliesslich zum 5:1-Schlussresultat. Der EHC Frauenfeld bleibt somit auf dem dritten Tabellenplatz. (and)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.