Heimpremiere für NLA-Ringer

ringen. Heute Samstag (20 Uhr) steht das Weinfelder NLA-Team erstmals in dieser Saison auf der heimischen Matte in der «Güttingersreuti» im Einsatz. Gegner ist die Ringerstaffel aus Freiamt, die vor Beginn dieser Meisterschaft neben Willisau als Favorit auf den Titel gehandelt wurde.

Drucken
Teilen

ringen. Heute Samstag (20 Uhr) steht das Weinfelder NLA-Team erstmals in dieser Saison auf der heimischen Matte in der «Güttingersreuti» im Einsatz. Gegner ist die Ringerstaffel aus Freiamt, die vor Beginn dieser Meisterschaft neben Willisau als Favorit auf den Titel gehandelt wurde. Am vergangenen Wochenende verloren die Freiämter jedoch gegen die Luzerner klar mit 14:25 Punkten. Die Weinfelder haben nach ihrer Startschlappe in Willisau in Kriessern eine gute Vorstellung geboten. Deshalb ist in der Begegnung gegen die Freiämter ein spannender Kampf zu erwarten, wobei jedoch die Aargauer leicht zu favorisieren sind. In ihren Reihen stehen Schweizer Spitzenringer, allen voran Reto Bucher. Daneben haben sie zwei Ausländer lizenziert, von denen sie je nach Situation einen einsetzen. (maw)

Aktuelle Nachrichten