Hefti gewinnt EM-Hauptprobe in St. Moritz

BOB. Nach dem durchzogenen Saisonstart mit der Suche nach konkurrenzfähigen Anschiebern kommt der Appenzeller Beat Hefti wieder besser in Fahrt. Der Olympia-Zweite von Sotschi gewann den Europacup mit dem Zweierbob in St. Moritz überlegen.

Drucken
Teilen
Der Appenzeller Beat Hefti gewann den Zweierbob in St.Moritz. (Bild: URS FLUEELER (KEYSTONE))

Der Appenzeller Beat Hefti gewann den Zweierbob in St.Moritz. (Bild: URS FLUEELER (KEYSTONE))

Der bald 38-jährige Hefti distanzierte in zwei Durchgängen den Russen Maxim Andrianow um 0,62 und den WM-Silbermedaillengewinner Johannes Lochner um 0,65 Sekunden. Gemeinsam mit seinem nach Rückenproblemen wieder genesenen Stamm-Anschieber Alex Baumann war Hefti auch am Start mit Abstand der Schnellste.

Hefti hatte auf die letzten Weltcup-Rennen in Nordamerika verzichtet und fuhr im Januar stattdessen im Europacup. Auf der Natur-Eisbahn in St. Moritz findet nächste Woche im Rahmen des Weltcups die Europameisterschaft statt.

Aktuelle Nachrichten