Swiss League
Saisonauftakt in Winterthur: Der Spielplan des HC Thurgau steht – und ist ziemlich aussergewöhnlich

Die Eishockeysaison 2021/22 eröffnet der HC Thurgau auswärts gegen den EHC Winterthur. Bis zum Meisterschaftsstart am 9. September absolvieren die Ostschweizer sieben Testspiele – das erste schon in drei Wochen.

Matthias Hafen
Merken
Drucken
Teilen
Patrick Spannring ist Thurgaus bester verbliebener Torschütze aus der vergangenen Saison.

Patrick Spannring ist Thurgaus bester verbliebener Torschütze aus der vergangenen Saison.

Mario Gaccioli (Weinfelden, 19. März 2021)

Die Temperaturen dieser Woche gaben einen Vorgeschmack auf den Eishockey-Herbst, der sich anbahnt. Noch befinden sich die Spieler des HC Thurgau mitten in ihren zweiwöchigen Sommerferien. Doch spätestens wenn sie am Montag, 2. August, aufs Eis zurückkehren, haben sie die Meisterschaft 2021/22 im Fokus. Die wird in der Swiss League mit lediglich elf Teams gespielt, nachdem der HC Ajoie in die National League aufgestiegen ist und es weder einen Absteiger aus der höchsten Liga noch einen Aufsteiger aus der MySports League gab.

Auch in der Elferliga halten die Klubs am Pre-Playoff fest, das vergangene Saison erstmals zum Modus gehörte. Nur für den Elft- und Letztplatzierten ist die Meisterschaft nach 55 Qualifikationsrunden beendet. Die ersten sechs Mannschaften werden direkt für die Viertelfinals qualifiziert sein, die Teams auf den Rängen sieben bis zehn machen die zwei weiteren Viertelfinalisten unter sich aus. Absteiger wird es auch 2022 keinen geben.

Wegen ungerader Anzahl Teams: Dreimal auswärts aber nur zweimal daheim

Wegen der ungeraden Anzahl Teilnehmer kommt es im Spielplan zu Ungleichheiten. Jeder Klub spielt fünfmal gegen jeden seiner Konkurrenten. Von den geografisch weit entfernten Gegnern muss der HC Thurgau nur gegen Sierre dreimal auswärts antreten. Drei Auswärtsspiele bestreitet er zudem gegen Kloten, Olten, Langenthal und Winterthur. Die restlichen Kontrahenten (La Chaux-de-Fonds, Visp, GCK Lions, EVZ Academy, Ticino Rockets) empfängt der HCT dreimal zu Hause.

Das Auftaktspiel bestreitet die Mannschaft des Trainerduos Mair/Winkler am Freitag, 10. September, auswärts gegen Winterthur. Tags darauf folgt das Heimspiel gegen die EVZ Academy. Aussergewöhnlich: Die ersten zwei Samstag-Heimspiele der neuen Saison trägt der HCT um 20.00 Uhr aus und nicht um 17.30 Uhr. Thurgaus 25 Heimspiele sind auf folgende Wochentage verteilt: Dienstag (10), Donnerstag (1), Freitag (5), Samstag (3) und Sonntag (6). Die 25 Auswärtsspiele sind da weit besser verteilt: Dienstag (5), Mittwoch (1), Donnerstag (3), Freitag (5), Samstag (5), Sonntag (6). Als Vorbereitung absolviert der HCT sieben Testspiele, das erste am Freitag, 6. August, zu Hause gegen den unterklassigen EHC Basel von Trainer Christian Weber.

Nur ein Testspiel ausserhalb des Thurgaus

Testspiele
Freitag, 6. August, 20.00 Uhr: Thurgau – Basel (MSL)
Freitag, 13. August, 20.00 Uhr: Thurgau – Dornbirn (ICE/AUT)
Dienstag, 17. August, 20.00 Uhr: Thurgau – GCK Lions
Freitag, 20. August, 19.30 Uhr: Olten – Thurgau
Freitag, 27. August, 16.00 Uhr: Rapperswil-Jona – Thurgau in Kreuzlingen (Bodensee Cup)
Samstag, 28. August, Zeit offen: Schwenningen (GER)/Langnau – Thurgau in Kreuzlingen (Bodensee Cup)
Freitag, 3. September, 19.00 Uhr: Thurgau - La Chaux-de-Fonds (anschliessend Saisoneröffnungsfest)

Swiss-League-Saisonstart
Donnerstag, 9. September
19.45 La Chaux-de-Fonds – Kloten
Freitag, 10. September
18.00 Ticino Rockets – Sierre
19.45 EVZ Academy – Olten
20.00 GCK Lions – Langenthal
20.00 Winterthur – Thurgau

Samstag, 11. September
17.30 Olten – Ticino Rockets
17.45 Visp – Winterthur
18.00 Sierre – GCK Lions
19.46 Langenthal – La Chaux-de-Fonds
20.00 Thurgau – EVZ Academy

Den kompletten Spielplan 2021/22 des HC Thurgau gibt's hier.