HCA überspringt hohe Auswärtshürde gekonnt

Mit einem 30:26-Erfolg bei Wetzikon verteidigte der HC Arbon in der 1.-Liga-Meisterschaft seinen 2. Platz. Am Samstag empfängt er Leader Muri zum Spitzenkampf.

Max Glättli
Drucken
Teilen

handball. Die Thurgauer waren sich offenbar bewusst, dass gegen die Zürcher Oberländer nur eine hundertprozentige Leistung zum Erfolg genügen konnte. Bereits zu Spielbeginn zeigten die Arboner deutlich auf, dass sie unbedingt mit zwei Punkten nach Hause reisen wollten.

Hess erzielte zwar für Wetzikon nach wenigen Sekunden das1:0, doch dies sollte die einzige Führung für die Zürcher bleiben. Die Arboner Verteidigung agierte konsequent und Höhener zeigte gute Paraden. Daher blieben die Abschlussversuche des KZO oft erfolglos. Besser machte es der HCA, vor allem Stacher war in den ersten Minuten viermal mit unhaltbaren Würfen vom Flügel aus erfolgreich. Bis zur 15. Minute bauten die Thurgauer ihren Vorsprung auf 10:4 aus.

Daher verlangten die Zürcher früh ihr erstes Time-out. Wetzikon verteidigte danach offensiver. Mit dieser Massnahme konnten sie die Arboner vorerst etwas verunsichern und verkleinerten die Tordifferenz kurzzeitig bis auf zwei Zähler. Die letzten Tore zum Pausenstand von 10:14 erzielten dann aber wieder die Arboner.

Kraftraubende zweite Hälfte

Auch nach der Pause zeigten beide Teams ein schnelles, intensiv geführtes Spiel. Dank aggressiv agierenden Verteidigungen konnten sich vorerst die Torhüter auszeichnen. Für Wetzikon erzielte immer wieder der wendige und trickreiche Huber seine Treffer. Beim HCA reüssierte B. Fröhlich mit knallharten Würfen, die Hofstetter im Tor der Zürcher keine Chance liessen. Die Kräfte der Zürcher genügten offenbar nicht mehr. Den Würfen aufs Tor fehlte die nötige Effizienz, und in der Verteidigung waren sie oft einen Schritt zu spät. Anders bei den Arbonern; diese konnten sich immer häufiger Bälle fischen, um ihre Angriffe auszulösen. Wetzikon benötigte daher nach 53 Minuten sein Time-out, um etwas Luft zu holen. Der HCA verteidigte in den letzten Minuten gekonnt und war in einem hart umkämpften Match der verdiente Sieger.

Zweiter gegen Ersten

Die Oberthurgauer belegen weiterhin den zweiten Tabellenplatz. Mit nur zwei Punkten Rückstand lauern aber die Albis Foxes auf einen Fehler des HCA. Nach fünf Auswärtsspielen ist Arbon am kommenden Samstag wieder einmal zu Hause zu sehen. Der Gruppenerste TV Muri dürfte einen hartnäckigen Gegner abgeben.

Aktuelle Nachrichten