HC Arbon mit frischem Wind

HANDBALL. Der Vorstand des HC Arbon hat sich auf die Saison 2014/2015 hin verjüngt. Nach zwölf Jahren Arbeit im Präsidium ist Christoph Tobler von seinem Amt zurückgetreten. Als langjähriger Spieler, Juniorentrainer und Fan des HC Arbon nahm Philippe Baumann die Anfrage für die Nachfolge an.

Drucken

HANDBALL. Der Vorstand des HC Arbon hat sich auf die Saison 2014/2015 hin verjüngt. Nach zwölf Jahren Arbeit im Präsidium ist Christoph Tobler von seinem Amt zurückgetreten. Als langjähriger Spieler, Juniorentrainer und Fan des HC Arbon nahm Philippe Baumann die Anfrage für die Nachfolge an.

Nach dem letztjährigen 7. Platz der ersten Mannschaft in der 1. Liga ist der HC Arbon zuversichtlich, dass sich das Team in der nächsten Saison wieder in der vorderen Tabellenhälfte plazieren kann. Das Kader ist eingespielt und konnte punktuell mit dem Rückkehrer Raphael Eberle (TSV St. Otmar), Raphael Gruber (Rover Wittenbach) und Samir Ayari (Jendouba Sport, Tunesien) sogar noch verstärkt werden. Am 13. September startet das junge Team von Trainer Noël Kobler dann gegen GC/Amicitia Zürich um 17 Uhr in der Stacherholzhalle in die Saison.

Die Damen erreichten in der letzten Saison den 3. Rang in der 2. Liga und wollen dieses Resultat bestätigen. Auch die Junioren MU17 und die MU19 möchten einen Platz in der ersten Hälfte der Tabelle erreichen. Gespannt sein darf man auf das Abschneiden der FU17, bei denen der Grossteil des Teams den Ostschweizer Meistertitel bei den FU15 holte.

Erfreulich ist die grosse Anzahl der jungen Handballer und Handballerinnen in der MU13, FU13 und U11. Allerdings hoffen die Trainer, dass ihre Teams im Laufe der Saison noch mehr Zuwachs erhalten. Interessierte Buben und Mädchen sind willkommen, mal in einem Training vorbeizuschauen und den Handballsport auszuprobieren. (bau)

Aktuelle Nachrichten