Hauptprobe für Thurgauer Sextett auf der Schwägalp

Drucken
Teilen
Kraftpaket Samuel Giger tritt auf der Schwägalp als Titelverteidiger an. (Bild: Urs Flüeler/KEY)

Kraftpaket Samuel Giger tritt auf der Schwägalp als Titelverteidiger an. (Bild: Urs Flüeler/KEY)

Schwingen Für Samuel Giger, Stefan Burkhalter, Tobias Krähenbühl, Domenic Schneider, Mario Schneider und Michael Steiner gilt das Schwägalp-Schwinget von morgen Sonntag als Hauptprobe für den Unspunnen-Schwinget eine Woche später. Mit Giger, dem Titelverteidiger auf der Schwägalp, wird sicher auch morgen zu rechnen sein. Er konnte dieses Jahr schon vier Festsiege für sich verbuchen – am Appenzeller Kantonalen, am Glarner-Bündner Kantonalen, am Schaffhauser Kantonalen sowie am NOS in Davos. Seine Bergkränze vier und fünf holte sich Giger auf dem Stoos und am Brünig-Bergschwinget.

Kräftemessen mit den Bernern

Auf der Schwägalp wird es zum Kräftemessen mit den Bernern kommen. Die Gäste treten am Fusse des Säntis mit 20 Schwingern an. Nebst Giger werden auch Stefan Burkhalter – er liess sich am Schaffhauser Kantonalen seinen 101. Kranz aufsetzen –, ­Tobias Krähenbühl, Domenic und Mario Schneider, Michael Steiner sowie Beni Notz Aussenseiterchancen zugesprochen. Rico Ammann (Häuslenen), Marco Oettli (Bussnang), Hannes Bühler (Amriswil) und Marc Zbinden (Eschlikon) sind die weiteren Schwägalp-Teilnehmer aus dem Thurgau. Das Anschwingen beginnt um 8.30 Uhr. (lue)