Transfer
Tobias Wetzel wechselt von St. Otmar in die Liga des Handball-Olympiasiegers

Der Captain des St. Galler NLA-Vereins spielt ab der kommenden Saison in Dänemark für HØJ Elite, den Klub des ehemaligen St. Otmar-Spielertrainers Bo Spellerberg.

Daniel Good
Drucken
Teilen
Tobias Wetzel ist in dieser Saison der zweitbeste Torschütze St. Otmars

Tobias Wetzel ist in dieser Saison der zweitbeste Torschütze St. Otmars

Bild: Ralph Ribi

Tobias Wetzel wird den TSV St. Otmar nach dieser Saison verlassen und seine Handballkarriere in Dänemark weiterführen. Sein neuer Verein ist mit HØJ Elite der momentan Sechstplatzierte in der 1. Division. Wetzel wird somit zu dem Verein wechseln, in welchem Bo Spellerberg seit dieser Saison als spielender Assistenztrainer im Einsatz steht.

Wetzel kam als 14-Jähriger zu St. Otmar und durchlief die gesamte Nachwuchsabteilung bei den Ostschweizern. In der Saison 2011/2012 kam er zu seinem ersten Einsatz in der NLA. Dort wurde er in den vergangenen Jahren zur eigentlichen Identifikationsfigur des St. Galler Traditionsvereins. Seit dieser Saison führt er die Mannschaft zusammen mit Jonas Kindler als Captain an.

Der Aggressivleader

Dank seiner vorbildlichen kämpferischen Einstellung ist Wetzel zum Aggressivleader geworden. Zu Beginn seiner NLA-Zeit wurde Wetzel vor allem in der Verteidigung eingesetzt. Dank seiner Zielstrebigkeit, auch in den Trainingseinheiten, hat sich der 1,94 m grosse Defensivspezialist jedoch zu einem Allrounder entwickelt, der auch im Angriff grosse Verantwortung übernimmt.

Mit 64 Treffern ist Wetzel in der laufenden Saison hinter Andrija Pendic teamintern der zweitbeste Torschütze St. Otmars. Dazu kommen zahlreiche Penaltys, die der 27-Jährige herausholt. Auch dem Schweizer Nationaltrainer Michael Suter ist die Entwicklung des St. Gallers nicht verborgen geblieben. Er bot ihn im September erstmals zu einem Lehrgang auf. Auf sein Länderspieldébut wartet Wetzel aber noch.