Handball
Corona beim Gegner – Fortitudo Gossau startet eine Woche später in die Saison

Bei Baden, ursprünglich der Gegner der NLB-Handballer von Fortitudo Gossau am Samstag zum Saisonstart, gibt es einen Covid-19-Fall. Damit starten die Fürstenländer eine Woche später in die Meisterschaft.

Drucken
Teilen
Noch müssen sich die Handballer von Fortitudo Gossau gedulden, bis sie in die Saison starten können.

Noch müssen sich die Handballer von Fortitudo Gossau gedulden, bis sie in die Saison starten können.

Michel Canonica

Wie das Sportportal «regiosport.ch» schreibt, gibt es im Team des STV Baden einen Spieler, der sich mit dem Coronavirus angesteckt hat. Fünf weitere Akteure sind in Quarantäne.

Die Partie wird am Mittwoch, 22. September, um 20.15 Uhr nachgeholt.

Damit startet für Fortitudo Gossau die Saison erst am Samstag, 11. September. Dann treffen die Fürstenländer zu Hause auf die SG Yellow/ Pfadi Espoirs. (chm)

Aktuelle Nachrichten