HANDBALL: Auf dem Sprung ins Fernsehen

Ab der kommenden Saison findet die Meisterschaft der NLA auch im frei empfangbaren TV statt.

Cyril Aregger
Drucken
Teilen

In Sachen Fernsehpräsenz fristete Handball in der Schweiz bisher ein Schattendasein. Doch das ändert sich nun. Ab der kommenden Saison wird auf dem neuen Sportkanal MySports regelmässig NLA-Handball der Männer zu sehen sein. Wie Matthias Schlageter, Mediensprecher der Swiss Handball League (SHL), erklärt, sieht der Vertrag vor, mindestens 20 Mal pro Saison hauptsächlich donnerstags Live-Spiele zu übertragen – im Basisangebot und somit frei empfangbar im Kabelnetz in der Schweiz.

Kein Geld für den Verband

MySports ist ein Sender des Kabelnetzbetreibers UPC. Rund drei Millionen Kunden von UPC und weiteren Kabelnetzbetreibern in der Schweiz werden Zugriff auf das Angebot haben. Geld für die Übertragungsrechte erhält der Schweizer Handballverband (SHV) von MySports nicht. Im Gegenzug muss aber auch der Verband nichts für die TV-Präsenz bezahlen. Schlageter spricht von einer «Win-Win-Situation»: «Der Handball erhält eine Plattform, um sich zu präsentieren, und MySports attraktive Programminhalte.» Dennoch sei es mittelfristig natürlich ein Ziel des SHV, die Übertragungsrechte verkaufen zu können. Auch hierbei helfe der neue Vertrag.

Cyril Aregger

Aktuelle Nachrichten