Gute Resultate der Turnfabrik Frauenfeld

KUNSTTURNEN. Die Kunstturnerinnen der Turnfabrik Frauenfeld nahmen am vergangenen Wochenende an den Aargauer Meisterschaften in Obersiggenthal teil. Dort massen sie sich mit der nationalen Konkurrenz und zeigten gute Leistungen.

Drucken
Teilen

KUNSTTURNEN. Die Kunstturnerinnen der Turnfabrik Frauenfeld nahmen am vergangenen Wochenende an den Aargauer Meisterschaften in Obersiggenthal teil. Dort massen sie sich mit der nationalen Konkurrenz und zeigten gute Leistungen.

Silber in der höchsten Kategorie

In den höheren Programmen konnten die Turnerinnen zwei Medaillen gewinnen. In der Kategorie P6, der höchsten Kategorie, gewann Jeannine Künzle die Silbermedaille. Sie zeigte vor allem am Boden und Barren sehr gute Leistungen. Am Balken stürzte sie und vergab einen wertvollen Punkt, der ihr für Gold fehlte. Auch Céline Buholzer (8.) startete in der Kategorie P6. Sie zeigte ebenfalls eine sehr gute Bodenübung.

Gute Übung am Barren

Im P4 konnte Elisa Ziliani am Ende des Tages auf die Bronzemedaille stolz sein. Dank einer sehr schön ausgeturnten Barrenübung erreichte sie die Bestnote an diesem Gerät. Am Boden musste sie bei der Vorwärtsschraube einen Punkteabzug für einen Sturz hinnehmen. In der Kategorie P3 überzeugte Jana Gera mit sehr guten Übungen an Barren und Balken. An diesen Geräten turnte sie sauber und ohne Probleme. Sie erhielt für den 7. Platz eine Auszeichnung.

Weitere Auszeichnungen

Im P1 zeigte Lia Zuber (11.) keine grossen Patzer und erreichte eine Topplazierung. Lejla Sadikaj erreichte trotz eines Sturzes am Balken und Barren sowie einem Patzer beim Streuli am Boden den 18. Rang. Nalani Greuter (20.) und Sophie Kormann (27.) erbrachten beide gute Leistungen und konnten mit einer Auszeichnung nach Hause reisen. Auch Jorina Rutishauser auf Rang 37 erhielt eine Auszeichnung. Delia Küng zeigte im Programm zwei eine sehr gute Leistung an allen Geräten. Sie erreichte den 15. Rang. (cbu)

Aktuelle Nachrichten