Gute Chancen für Koller und Notz

Das Toggenburger Verbandsschwingfest in Kirchberg war im Hinblick auf das Thurgauer Kantonale vom kommenden Sonntag in Märwil eine letzte Standortbestimmung. Die Thurgauer Schwinger haben sich gut geschlagen.

Reto Hürlimann
Drucken
Teilen
Nöldi Forrer (oben) bettet Benedikt Notz ins Kurzholz. (Bild: zvg)

Nöldi Forrer (oben) bettet Benedikt Notz ins Kurzholz. (Bild: zvg)

SCHWINGEN. Am Toggenburger Verbandsschwingfest ist vor allem einer aufgefallen: Arnold Forrer meldet sich mit einem gestellten Gang und sechs Siegen eindrücklich von seiner Verletzungspause zurück. Im Schlussgang besiegt er Michael Rhyner und gewinnt das Fest.

Guter Start für Thurgauer

Die Wettervorhersage und das Verletzungsrisiko beim nasskalten Wetter hinderten einige an einer Teilnahme. Die neun angetretenen Thurgauer erwischten dann aber grösstenteils einen guten Start. Bereits nach drei Gängen fand man dank je drei Siegen Martin Koller, Michael Steiner, Ivo Hengartener, Beni Notz sowie den jungen Hinterthurgauer Simon Peter im vorderen Teil der Zwischenrangliste. Notz sah sich im folgenden vierten Gang dem späteren Festsieger Arnold Forrer gegenüber, von welchem er sich geschlagen geben musste. Auch Martin Koller aus Schönholzerswilen fand gegen den Oberländer Ruedi Eugster kein Rezept und verlor. Michael Steiner bekam es, nach drei gewonnenen und zwei gestellten Gängen, zum Schluss noch mit Daniel Bösch zu tun. Steiner musste sich nach kurzer Gangdauer geschlagen geben und klassierte sich im siebten Schlussrang. Besser lief es Beni Notz und Martin Koller. Beide gestalteten die beiden Kämpfe im Ausstich siegreich und klassierten sich im dritten Schlussrang. Mit ihnen kann auch am Kantonalen gerechnet werden.

Ein Achtungserfolg

Einen Achtungserfolg erzielten die beiden Hinterthurgauer Nachwuchshoffnungen Fabian Koller und Simon Peter. Beide findet man mit drei Siegen in der vorderen Hälfte der Rangliste. Marc Zbinden aus Bichelsee musste den Wettkampf nach zwei Gängen krankheitsbedingt abbrechen.

43 Thurgauer Nachwuchsschwinger starteten am Wiler Buebeschwinget. Die Buben sicherten sich 23 Auszeichnungen und mit Yanick Siegenthaler sogar einen Kategoriensieg.

Aktuelle Nachrichten