Gubser glückt Einstand

Bei seiner Weltcup-Premiere im Kajak-Einer belegt der Arboner Kanute den 24. Platz über 1000 Meter.

Drucken

kanu. Während gut zehn Jahren bildete David Gubser mit seinem Bruder Remo einen erfolgreichen Kajak-Zweier. Nach dem Karriereende von Remo fährt der 28jährige David nun weiter im Kajak-Einer. Am Wochenende nahm er in Vichy (Fr) erstmals alleine an einem Weltcup-Event teil. Zumindest auf der Langstrecke (1000 Meter) ist ihm dabei der Einstand geglückt. Mit zwei 6. Rängen im Vorlauf und im Halbfinal schaffte Gubser die Qualifikation für den C-Final.

Dort kam der Thurgauer gut aus dem Startschuh, hatte dann in der Mitte des Rennens eine Durchhänger, konnte sich zum Schluss allerdings nochmals steigern. So wurde er Lauf-6. und belegte damit den 24. Schlussrang unter 44 Teilnehmern.

Etwas weniger gut lief es Gubser über 500 Meter. Nachdem er sich am Vormittag verausgabt hatte, war er zu müde und schied im Vorlauf aus.

Am Sonntag über 200 Meter ereilte ihn das gleiche Schicksal; jedoch nach einer für ihn sehr starken Leistung. (pgu)