Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gruppe F: Deutschland schwächelt - und bleibt dennoch der haushohe Favorit auf den Gruppensieg

Mexiko, Schweden und Südkorea fordern in der Gruppe F den Weltmeister Deutschland heraus. Dieser dürfte trotz schwacher WM-Testphase und Hektik in den deutschen Medien nicht ins Straucheln kommen.
Ralf Streule
Offensivspieler Thomas Müller hadert mit sich und der Mannschaft während des Testspiels gegen Saudi-Arabien, das nur mit 2:1 gewonnen wurde. (Bild: Ronald Wittek/EPA)

Offensivspieler Thomas Müller hadert mit sich und der Mannschaft während des Testspiels gegen Saudi-Arabien, das nur mit 2:1 gewonnen wurde. (Bild: Ronald Wittek/EPA)

Der Tipp

Dass Deutschland erstmals in einer WM-Gruppenphase ausscheidet, ist trotz schwacher Testphase unwahrscheinlich. Die Deutschen sind da, wenn’s darauf ankommt. Auch die Gegner haben ihre Trümpfe – das wird aber nicht reichen, Löws Team in Bedrängnis zu bringen. Die Begegnung zwischen Mexiko und Schweden zum Abschluss der Vorrunde in der Gruppe F wird zur Partie um Platz zwei. Dort setzt sich der pragmatische skandinavische Fussball durch. Mexiko taucht – und wird sich in der Heimat anhören müssen, sich zu wenig seriös vorbereitet zu haben (siehe Text rechts oben). (rst)

Die Spiele

Sonntag, 17. Juni, 17 Uhr Deutschland – Mexiko
Montag, 18. Juni, 14 Uhr Schweden – Südkorea
Samstag, 23. Juni, 17 Uhr Südkorea – Mexiko
Samstag, 23. Juni, 20 Uhr Deutschland – Schweden
Mittwoch, 27. Juni, 16 Uhr Südkorea – Deutschland
Mittwoch, 27. Juni, 16 Uhr Mexiko – Schweden

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.