Grossmann knapp an Gold vorbei

Drucken
Teilen

Ski alpin Katja Grossmann hat an der Junioren-WM in Åre im ersten Rennen gleich die erste Schweizer Medaille geholt. Die Bernerin klassierte sich in der Abfahrt als Zweite. Grossmann hatte an den zwei Tagen zuvor mit den Trainingsrängen zwölf und zehn noch nicht überzeugt. Doch die knapp 19-Jährige aus Brienz konnte sich im schwedischen Skiort, wo 2019 auch die WM der Elite erneut stattfinden wird, im Rennen deutlich steigern.

Letztlich war einzig Alice Merryweather um zwei Hundertstelsekunden schneller. Die ein Jahr ältere Amerikanerin, im Weltcup nach fünf Starts noch ohne Punkte, war in den Trainings gar noch weiter zurückgelegen als Grossmann. Merry­weather war für den ersten US-Abfahrtstriumph im Nachwuchs verantwortlich seit Julia Mancuso vor 15 Jahren in Tarvisio. Bronze ging in der ersten von elf Entscheidungen in Åre an die Deutsche Kira Weidle.

In der Abfahrt der Männer blieben die Schweizer ohne Medaille. Dem fünftklassierten Ostschweizer Marco Gämperle fehlten 0,17 Sekunden zu Bronze. Wie im Frauenrennen ging Gold an die USA. (sda)