Grosser Einfluss

Der FC St. Margrethen hat die betreffenden fünf Spieler in sechs von acht Spielen in der 2. Liga interregional eingesetzt – erstmals in der zweiten Runde. Dabei holten die Rheintaler vier Punkte. Den bisher einzigen Saisonsieg gab es beim 3:1 in der fünften Runde gegen Sirnach.

Merken
Drucken
Teilen

Der FC St. Margrethen hat die betreffenden fünf Spieler in sechs von acht Spielen in der 2. Liga interregional eingesetzt – erstmals in der zweiten Runde. Dabei holten die Rheintaler vier Punkte. Den bisher einzigen Saisonsieg gab es beim 3:1 in der fünften Runde gegen Sirnach. Pikant: Von den drei Rheintaler Toren wurden zwei von den betroffenen ausländischen Spielern erzielt. Von den insgesamt zehn Saisontreffern gehen deren fünf auf das Konto der besagten Spieler. In der 2. Liga interregional belegt der FC St. Margrethen nach acht Runden punktgleich mit Winkeln und Sirnach den letzten Rang. Der Rückstand auf einen Platz über dem Trennstrich beträgt drei Punkte. (tn)