Grosser Abend von Rapperswils Corsin Casutt

Drucken
Teilen

Rapperswil-Jona gewann gestern gegen die GCK Lions 6:0 und baute den Vorsprung in der NLB-Tabelle auf den ersten Verfolger Olten auf acht Punkte aus. Der grosse Mann des Abends war Corsin Casutt. Der 32-jährige Bündner, der für Chur, Zug, Fribourg-Gottéron und Kloten in der NLA spielte, traf zum 2:0 und steuerte zu den übrigen fünf Toren jeweils einen Assist bei. Casutt realisierte das erste Sechspunktespiel eines Schweizers in der NLB seit Stefan Tschannen am 15.September 2015 für Langenthal gegen Visp sieben Punkte realisierte. Vorher hatte Casutt in seiner Karriere nie mehr als vier Punkte in einem Spiel erzielt.

Im Verfolgerduell verlor Olten (2.) gegen Visp (3.) nach einer 5:2-Führung mit 5:6 nach Penaltyschiessen. Bis zur 48. Minute führte Olten mit drei Toren Vorsprung, dann realisierten Tim Dubois, Andy Furrer und Andy Ritz innerhalb von 133 Sekunden den Ausgleich. Visp feierte den fünften Sieg in Folge. (sda)