Grosse Chance für Pikes Oberthurgau

EISHOCKEY. Im 1.-Liga-Hockey treffen die Pikes Oberthurgau heute Samstag um 20 Uhr auswärts auf Chur. Den «Hechten» mit dem neuen Cheftrainer Emanuel Marbach bietet sich nach einem verkorksten Saisonstart die Chance, sich erstmals wieder über den Trennstrich zu hieven.

Merken
Drucken
Teilen

EISHOCKEY. Im 1.-Liga-Hockey treffen die Pikes Oberthurgau heute Samstag um 20 Uhr auswärts auf Chur. Den «Hechten» mit dem neuen Cheftrainer Emanuel Marbach bietet sich nach einem verkorksten Saisonstart die Chance, sich erstmals wieder über den Trennstrich zu hieven. Mit einem Sieg nach regulärer Spielzeit würden die siebtplazierten Oberthurgauer (23 Punkte) an den auf Rang 5 liegenden Bündnern (25 Punkte) vorbeiziehen. Nach dem 2:1-Sieg gegen den Tabellenzweiten Bülach im letzten Spiel, ist den Pikes ein Erfolg in Chur durchaus zuzutrauen.

Der andere Thurgauer Vertreter in der 1. Liga, Frauenfeld, empfängt heute um 20 Uhr Herisau. Die sechstplazierten Frauenfelder (24 Punkte) wollen sich für die 0:3-Niederlage in Herisau (3., 30 Punkte) revanchieren. Obwohl die Thurgauer zuletzt gegen den Tabellenletzten Wetzikon verloren, spricht doch vor allem eine Tatsache für einen Heimerfolg: Noch nie konnte Herisau in Frauenfeld gewinnen. Das Team von Ralph Ott kann also zuversichtlich in die Partie gehen und sich mit einem Sieg über dem Trennstrich halten.

In der Nationalliga B hat der HC Thurgau heute den Tabellensechsten Olten zu Gast. Das Spiel in der Güttingersreuti in Weinfelden beginnt um 20 Uhr. (dit)