Grasshoppers bald ohne Captain Salatic?

FUSSBALL. Laut «Blick» planen die Grasshoppers ohne ihren Captain Veroljub Salatic.

Drucken

FUSSBALL. Laut «Blick» planen die Grasshoppers ohne ihren Captain Veroljub Salatic. Obwohl der 28jährige Mittelfeldspieler mit einem Anschlussvertrag noch sieben Jahre an die Zürcher gebunden wäre, hätten sich der Verwaltungsrat und die Owner – sie lassen pro Jahr je 250 000 Franken in den Club fliessen – gegen Salatic ausgesprochen.

Verhärtete Fronten

Dem Captain dürfte heute mitgeteilt werden, dass er mit der U21-Mannschaft trainieren muss und es besser wäre, sich einen neuen Club zu suchen. Nachdem sich die Fronten zwischen Salatic und Trainer Michael Skibbe verhärtet hatten, war der Spieler am 31. August suspendiert worden.

Schlechte Stimmung verbreitet?

Salatic – sein Manager ist der frühere St. Galler Milos Malenovic – wird unter anderem vorgeworfen, er habe gegen den Trainer und den Verwaltungsrat gearbeitet. Unter anderem habe er einen Mitarbeiter des GC-Internet-Radios instrumentalisiert, um unter den Anhängern schlechte Stimmung gegen Skibbe zu verbreiten. (red.)