Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gossau will den Anschluss halten

Fussball Gossau ist heute auf der Allmend Brunau bei Red Star ­Zürich zu Gast. Die 1.-Liga-Partie wird um 16 Uhr angepfiffen. Gossau, das Team von Trainer Giuseppe Gambino, hat sich auf den zweiten Platz vorgearbeitet und ist gewillt, diese Position zu behaupten. Der Traditionsverein aus Zürich – Red Star ist das Team mit den zweitmeisten Punkten seit der ersten 1.-Liga-Saison 1931 – startete gut zur Saison, ist aber nach unglücklichen Niederlagen zurückgefallen.

Gossau könnte mit einem nächsten Sieg seinen Vorsprung auf die Konkurrenten um die Aufstiegsspiele weiter vergrössern. Die Fürstenländer vermochten in der Partie von vergangenem Samstag gegen Winterthur II zwar nicht voll zu überzeugen, verdienten sich den 2:0-Sieg am Ende aber mit einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit. Gossaus Trainer Gambino muss heute auf zwei der besten Akteure des vergangenen Spiels verzichten. Captain Daniel Bruggmann ist gesperrt. Verteidiger Pascal Alder zog sich eine schwere Kreuzband- und Meniskusverletzung zu, die ihn nach Schätzung der Ärzte sieben bis zehn Monate ausfallen lässt. (do)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.