Gossau verspielt abermals den Sieg

FUSSBALL. Schon wieder hat der FC Gossau in der Schlussphase einen Sieg vergeben. In der Partie der 1. Liga Classic gegen Cham, das vor Wochenfrist Servette aus dem Cup geworfen hatte, führte Gossau bis zur 90. Minute. Dann traf Moreno Merenda, der ehemalige Stürmer des FC St. Gallen, zum 2:2.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Schon wieder hat der FC Gossau in der Schlussphase einen Sieg vergeben. In der Partie der 1. Liga Classic gegen Cham, das vor Wochenfrist Servette aus dem Cup geworfen hatte, führte Gossau bis zur 90. Minute. Dann traf Moreno Merenda, der ehemalige Stürmer des FC St. Gallen, zum 2:2. Merenda hatte bereits die frühe Führung von Cham nach acht Minuten besorgt. Gossau reagierte auf den frühen Rückstand indes stark und drehte die Partie mit zwei raschen Toren durch Florian Eberle und Ivica Cokolic noch in der Startviertelstunde. Danach kamen die Ostschweizer zu einigen guten Gelegenheiten, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Doch weil Alban Morina, Ruben Simoes und Enzo Todisco nicht trafen, mussten die Gossauer in der Schlussminute noch den bitteren Ausgleich hinnehmen. (do)