Gossau verliert und fällt in der Tabelle zurück

FUSSBALL. In der 1. Liga hat das ersatzgeschwächte Gossau in Mendrisio eine 1:3-Niederlage erlitten. Nach der dritten Saisonniederlage rutschten die Fürstenländer ins Tabellenmittelfeld zurück.

Drucken

FUSSBALL. In der 1. Liga hat das ersatzgeschwächte Gossau in Mendrisio eine 1:3-Niederlage erlitten. Nach der dritten Saisonniederlage rutschten die Fürstenländer ins Tabellenmittelfeld zurück. Für Gossau ging damit eine stolze Serie zu Ende, hatte es doch fünfmal in Folge bei den heimstarken Tessinern nicht verloren. Die Entscheidung in dieser Partie fiel innerhalb von fünf Minuten vor und nach der Pause, als Mendrisio drei Treffer erzielte.

Gegentor kurz vor der Pause

Nach einer guten Startphase musste Gossau das Spieldiktat dem Gegner überlassen, der aber erst durch einen Pfostenschuss von Nicola Salerni in der 38. Minute erstmals richtig gefährlich wurde. In der 42. Minute war Mendrisios Stürmer Jacopo Ravasi mit seinem abgelenkten Abschluss aus 19 Metern für die Führung der Tessiner verantwortlich.

Gossau mit fünf Absenzen

Gossau startete schlecht in die zweite Hälfte. In der 46. und 47. Minute musste das Team von Trainer Giuseppe Gambino nach einem Eckball und einer anschliessenden Phase der Desorientierung zwei weitere Gegentreffer hinnehmen. Marco Hämmerli brachte mit seinem direkt verwandelten Freistoss aus 18 Metern Gossau in der 55. Minute auf 1:3 heran. Die Gäste schöpften in der 75. Minute noch etwas mehr Hoffnung, als Luca Moscatiello die gelb-rote Karte erhielt. Aber selbst in Überzahl gelang den Ostschweizern nichts. Die Absenzen von fünf Stammspielern wogen zu schwer. «Es war», so Gossaus Trainerassistent Stefano Polati, «ein Spiel, in dem gar nichts wie geplant geklappt hat». (do)

Aktuelle Nachrichten