Gossau holt im Tessin einen Punkt

Merken
Drucken
Teilen

FussballDer FC Gossau bleibt im Frühling in der 1. Liga weiter unbesiegt. In einem intensiven und gegen Schluss hektischen Spiel holte das Team von Trainer Giuseppe Gambino bei der favorisierten AC Bellinzona ein verdientes 3:3.

Am Ende wusste man bei den Fürstenländern nicht so recht, ob man sich über den einen Punkt freuen oder darüber ärgern sollte, dass man in den letzten zehn Minuten noch einen Zweitorevorsprung aus den Händen gab. Gossau war vor der Pause die bessere Mannschaft und führte zur Halbzeit mit 2:1. Andrea Lo Re und Marco Hämmerli hatten für die Ostschweizer getroffen. In der zweiten Halbzeit drückten die Tessiner auf den Ausgleich, aber Gossaus Defensive wehrte sich vorerst erfolgreich. Torhüter Daniel Geisser wehrte einen Foulelfmeter der Gastgeber ab. Als Lo Re in der 82. Minute das 3:1 erzielte, wähnten sich die Gossauer auf der Siegerstrasse. Aber das Heimteam, frenetisch unterstützt vom Publikum, kam in diesem verrückten Spiel bei Dauerregen noch zum Ausgleich. (do)