Gossau hofft gegen Luzern auf Vorteil des Heimspiels

Während sich Brühl an der Spitze der 1.-Liga-Gruppe 3 halten will, stemmen sich Gossau und St. Gallens U21 am Wochenende weiterhin gegen den Abstieg.

Merken
Drucken
Teilen

Fussball. Für Brühl ist das heutige Auswärtsspiel um 16 Uhr im Fürstentum Liechtenstein gegen Eschen/Mauren die dritte Begegnung innert einer Woche. Oft gibt es zwischen Eschen/Mauren und Brühl torreiche Partien, wobei die aktuell zweitplazierten St. Galler zuletzt das bessere Ende meist für sich behalten konnten. Die siebtplazierten Liechtensteiner sind mit einem 4:0-Sieg gegen Gossau und einem 3:3 auswärts gegen St. Gallens U21 allerdings gut in die Rückrunde gestartet.

Auch Gossau tritt morgen um 14.30 Uhr daheim zum dritten Spiel dieser Woche an. Gegner auf dem Buechenwald-Platz ist Luzerns U21-Equipe. Als Tabellensechster ist diese im Gegensatz zu Gossau frei von Sorgen. Die St. Galler kletterten dank des 2:1-Siegs gegen Buochs am Mittwoch immerhin vom 14. auf den 13. Platz. Die Ausgangslage für die morgige Partie ist völlig offen, da die Leistung beider Teams sehr unbeständig ist. Gossau zählt deshalb auf den Heimvorteil.

St. Gallens U21-Mannschaft reist für das heutige Spiel gegen Mendrisio ins Tessin. Anpfiff ist um 16 Uhr. Die St. Galler wollen ihre Unbesiegtheit in der Rückrunde weiter bewahren. Der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz beträgt zwei Punkte. (sei/do/löw)