Gossau gewinnt in dieser Saison erstmals auswärts

FUSSBALL. Mit dem 2:0-Sieg in Seuzach konnte Gossau erstmals in dieser 1.-Liga-Saison auch auswärts gewinnen und arbeitete sich damit in die erste Tabellenhälfte vor. Das Team von Trainer Giuseppe Gambino war spielerisch stärker und zeigte eine solide und abgeklärte Leistung.

Drucken

FUSSBALL. Mit dem 2:0-Sieg in Seuzach konnte Gossau erstmals in dieser 1.-Liga-Saison auch auswärts gewinnen und arbeitete sich damit in die erste Tabellenhälfte vor. Das Team von Trainer Giuseppe Gambino war spielerisch stärker und zeigte eine solide und abgeklärte Leistung.

Gefährliche Eckbälle

Die Fürstenländer hatten aus den beiden Zitterpartien der vergangenen Spielzeit gegen Seuzach gelernt und passten vor allem auf Patrick Widmer auf, einen der besten Stürmer der 1. Liga. So kam Seuzach mit zwei Ausnahmen eigentlich nur bei seinen brandgefährlichen Eckbällen von beiden Seiten zu Tormöglichkeiten. Dennoch musste Gossau vor den schnell ausgeführten Angriffen der Zürcher auf der Hut sein.

Verdienter Sieg

Die verdiente Führung für Gossau kam in der 34. Minute, als sich Gianluca Panella auf der rechten Seite durchsetzte und Marco Hämmerli sein Zuspiel mit letztem Einsatz über die Linie beförderte. Für Beruhigung sorgte Silvan Eggmann. Nach einem Eckball von Hämmerli beförderte er einen für einen Moment herrenlosen Ball aus wenigen Metern ins Tor. Gossau spielte in der Folge konzentriert und brachte den Erfolg sicher über die Zeit. (do)

Aktuelle Nachrichten