Gossau dreht 0:2-Rückstand

FUSSBALL. Beim 2:2 gegen Locarno musste sich der FC Gossau in der 1.-Liga-Gruppe 3 zum drittenmal in Folge mit einem Unentschieden begnügen.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Beim 2:2 gegen Locarno musste sich der FC Gossau in der 1.-Liga-Gruppe 3 zum drittenmal in Folge mit einem Unentschieden begnügen. Gossau begann schlecht, wurde vom schnellen Kombinationsspiel und dem starken Pressing der Tessiner überrascht und lag nach 13 Minuten bereits mit 0:2 in Rückstand. Gossaus einzige Chance in der ersten Hälfte hatte bereits in der vierten Minute Marco Hämmerli vergeben.

Wesentlich entschlossener kamen die Fürstenländer aus der Pause und hätten bereits in 52. Minute den Anschlusstreffer erzielen sollen, aber Yannik Grin scheiterte am guten Torhüter Pajtim Badalli. Dieser verschossene Elfmeter rüttelte Gossau aber endgültig wach. In der 78. Minute verwandelte Silvan Eggmann eine Flanke von Daniel Bruggmann, der neun Minuten später per Freistoss aus 22 Metern direkt ins Lattenkreuz und zum 2:2-Ausgleich traf. (do)