Gossau benötigt dringend Punkte

Gossau und Brühl bestreiten morgen in der 1. Liga Heimspiele. Der Aufsteiger lädt dabei zum Familientag. Die U21 des FC St. Gallen gastiert bereits heute in Zug.

Drucken
Teilen

Fussball. Gossau hat sich nach sieben Spielen im hinteren Mittelfeld eingereiht und möchte sich morgen ab 14.30 Uhr (Buechenwald) mit einem Sieg im Heimspiel gegen die von Dario Zuffi betreute U21-Mannschaft des FC Winterthur etwas weiter nach vorne schieben. Dabei erwarten die Gossauer Anhänger wieder einmal einen Heimsieg. Der letzte Vollerfolg auf eigenem Terrain datiert vom 1. Oktober 2009; es war ein 1:0 gegen Yverdon in der Challenge League.

Wenn es den Gossauern nicht gelingen sollte, die drei Punkte zu gewinnen, wäre die Mannschaft seit über einem Jahr ohne Heimsieg in einem Pflichtspiel – etwas, das in der über 100jährigen Vereinsgeschichte noch nie vorgekommen ist.

Brühl gegen Luganos U21

Leader Brühl empfängt morgen ab 16 Uhr im Paul-Grüninger-Stadion das U21-Team des FC Lugano.

Die Tessiner sind gut in die Meisterschaft gestartet und lauern im vorderen Mittelfeld auf Ausrutscher der Spitzenreiter. Das 1:2 bei Aufsteiger Buochs war Luganos bis anhin einzige Niederlage. Brühl allerdings ist zu Hause seit mehr als 13 Monaten unbesiegt. Da das Heimspiel ausnahmsweise an einem Sonntag ausgetragen wird, lädt der 1.-Liga-Aufsteiger alle Familien ein – Frauen und Kinder bis 16 Jahre geniessen Gratiseintritt.

Contini trifft auf Bühlmann

Das U21-Team des FC St. Gallen bestreitet seine Partie bereits heute. Die Ostschweizer gastieren um 17 Uhr beim letztklassierten Zug. Dabei trifft Giorgio Contini auf Patrick Bühlmann, mit dem er gemeinsame Zeiten in St. Gallen erlebt hat. (do/bau/löw)