Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Golubic in den Achtelfinals

Tennis Das Schweizer Element bleibt den Bieler Ladies Open, dem neuen Schweizer Tennisturnier, erhalten. Die 24-jährige Zürcherin Viktorija Golubic besiegte die als Nummer fünf gesetzte Deutsche Laura Siegemund 6:2, 4:6, 7:6 (7:3).

Golubic trumpfte dabei gross auf. Im Fedcup-Team wird die Zürcherin mit kroatisch-serbischen Wurzeln als «Rabbit», als Hase bezeichnet – wegen ihrer flinken Beine, Kampfgeist und Stehvermögen. All diese Qualitäten warf Golubic in die Waagschale. Die Weltnummer 54 verwertete nach zwei Stunden und 40 Minuten den ersten Matchball. Sie siegte, weil sie ruhig blieb und weiter kämpfte, auch als ihr die Felle im Entscheidungssatz davonzuschwimmen drohten.

Mit Golubics Sieg erfüllte sich der erste Wunsch von Turnier­direktor Lukas Troxler, der sich nach den Niederlagen von Rebeka Masarova und Belinda Bencic noch den einen oder anderen Schweizer Sieg gewünscht hatte. Die Chance, dass Golubic dem Turnier über die Feiertage erhalten bleibt, ist intakt. In den Achtelfinals trifft sie auf die 23-jährige weissrussische Qualifikantin Alexandra Sasnowitsch, die Weltnummer 108. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.