Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Gold für Yannik Scherrer

Gespannfahren An der Schweizer Meisterschaft Fahren gewann Yannik Scherrer Gold mit dem Pony-Zweispänner. Silber gab es für Christof König und für Linus Berther. Knapp an den Medaillen vorbei fuhr Bruno Meier.

Gespannfahren An der Schweizer Meisterschaft Fahren gewann Yannik Scherrer Gold mit dem Pony-Zweispänner. Silber gab es für Christof König und für Linus Berther. Knapp an den Medaillen vorbei fuhr Bruno Meier.

Da für die Pony-Vierspänner keine eigene Kategorie ausgeschrieben war, entschied sich Yannik Scherrer (Weinfelden), die Schweizer Meisterschaft im nationalen Pferdezentrum in Bern mit dem Zweispänner zu bestreiten. Er legte die Basis für den Sieg bereits in der Dressur. Den Marathon bestritt er mit seinem Bruder Cédric als Beifahrer. Dort wurde er ganz knapp geschlagen. Am Schlusstag verteidigte er seinen Vorsprung in der Gesamtwertung mit dem Sieg im Kegelfahren. Er verwies Christof König (Unterstammheim) mit über sechs Punkten Vorsprung auf den zweiten Platz. König zeigte ebenfalls eine gute Dressur und war Zweiter, im Marathon verlor er etwas an Boden und sicherte sich die Silbermedaille im Kegelparcours.

Mit Linus Berther (Nussbaumen) war ein weiterer Thurgauer Fahrer erfolgreich, er gewann mit seinem Haflinger Hengst Aachquell Silber bei den Pony-Einspännern. Nicht ganz nach Wunsch lief es Vera Bütikofer (Guntershausen). Sie beendete diese Meisterschaft als Fünfte. Bei den Zweispänner-Pferden ging Bruno Meier (Biessenhofen) an den Start und verpasste knapp eine Medaille. (cas)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.