Goffin verletzt sich und gibt auf

Drucken
Teilen

Tennis Bitteres Aus für David Goffin an den French Open: Er stolperte in seinem Drittrundenspiel gegen Horacio Zeballos über eine Abdeckplane und musste aufgeben. Novak Djokovic gewann nach einem 1:2-Satzrückstand. Kurzen Prozess machte Rafael Nadal. Angesichts eines drohenden Gewitters schickte der Topfavorit den Georgier Nikolos Basilaschwili (ATP 63) in nur 90 Minuten mit einer 6:0-6:1-6:0-Packung vom Platz.

Der als Nummer zehn gesetzte Belgier Goffin hatte gegen Horacio Zeballos (ATP 65) bereits drei Satzbälle vergeben, als er sich einem Breakball gegenübersah. Mit letztem Einsatz erreichte er einen Angriffsball des Argentiniers, rutschte aber in die Abdeckplane und knickte um. Dabei verletzte er sich so schlimm am Knöchel, dass er beim Verlassen des Courts gestützt werden musste. An ein Weiterspielen war nicht zu denken. Stattdessen steht nun Zeballos im Achtelfinal, wo er auf den Österreicher Dominic Thiem trifft. (sda)