Glasgow Rangers blamieren sich

Drucken
Teilen

Fussball Die Rückkehr der Glasgow Rangers nach vier Jahren auf die europäische Bühne endete mit einer Blamage. Der 54-fache schottische Meister scheiterte in der Qualifikation zur Europa League in der ersten Runde an den luxemburgischen Amateuren von Progrès Niederkorn. Die Rangers hatten das Heimspiel knapp 1:0 gewonnen und unterlagen in Luxemburg 0:2. Bei Niederkorn fehlte der frühere St. Galler Mario Mutsch wegen einer Verletzung. Der BBC-Reporter tat sich nicht schwer mit der Einordnung. «Das ist die schlimmste Europacup-Niederlage in der Vereinsgeschichte.» (sda)